Mozart & Salieri meet zanetto

BelCanto Arts präsentiert zwei Opern an einem Abend!

“Unvereinbar sind Verbrechen und Genie”

Wurde Mozart von seinem Konkurrenten Salieri vergiftet?
Laut Puschkin, ja!

Bis heute sind die genauen Umstände ungeklärt, doch 1825, kurz nach Salieris Tod, verbreitete sich das Gerücht, dieser habe 1791 Mozart aus Neid vergiftet. Mozarts Tod beflügelte die Phantasie zahlreicher Filmemacher und Schriftsteller, u.a. Puschkins, der an Mord glaubte, als er 1830 MOZART UND SALIERI verfasste.

Die darauf basierte Oper von Rimsky-Korsakow setzt in drei Szenen die fiktiven letzten Stunden Mozarts in Musik. Um die tiefen, psychologischen Konflikte in Puschkins Drama für unser Publikum bestmöglich zu beleuchten, präsentieren wir die Oper in einer deutschen Übersetzung.

Das spannungsreiche Verhältnis von Genie und Mittelmaß, schöpferischer Uneigennützigkeit und eifersüchtigem Ehrgeiz, der nichts Größeres über sich zu dulden vermag, erreicht zwischen Mozart und Salieri einen Höhepunkt.

Das Thema künstlerischer Freiheit und jugendlichen Überschwangs im Konflikt mit bürgerlicher Beklemmung und Vorsicht setzt sich auch in der zweiten Oper fort.

Auch in Mascagnis ZANETTO geht es um die nahezu magische Anziehung zwischen zwei Menschen und zwischen schöpferischer Glut und erfrorener Formalität. 

Silvia, eine reiche, erfahrene Kurtisane, wird vom jungen Troubadour Zanetto schwärmerisch verehrt. Im Wechsel einer Sommernacht weckt er die berühmte Schönheit aus ihrem emotionalen Exil. In dieser Begegnung der beiden kann das Leben zurückkehren und die Liebe erblühen, bevor Silvia den Virtuosen von sich sendet, um ihm die Freiheit der Jugend und der Kunst zu schenken.

Beide Opern erklingen in Wien das erste Mal seit vielen Jahren in einer Orchesterfassung unter der Leitung von Ronen Nissan mit Wiener Publikumslieblingen Georg Lehner und Isabella Kuëss und rising stars Julian Henao und Christiane Marie Riedl.

BESETZUNG

Musikalische Gesamtleitung – Ronen Nissan
BelCanto Arts Orchester

Salieri – Georg Lehner
Mozart – Julian Henao
Silvia – Isabella Kuëss
Zanetto – Christiane Marie Riedl

TERMINE

Freitag, 20. 05. 2022        19.00 Uhr
Samstag, 21. 05. 2022    19.00 Uhr


Was erwartet Sie?

Die Vorstellung dauert etwa 2 Stunden, inklusive einer Pause von 20 Minuten.

Ort: Festsaal Billrothhaus, 1090 Wien, Frankgasse 8

Der Festsaal im Stadtpalais Billroth ist seit über 100 Jahren Mittelpunkt einer regen Konzert- und Kulturszene. Klimaanlage und Durchlüftungsmöglichkeiten machen ihn Sommers wie Winters angenehm temperiert und auch in Corona-Zeiten sicher.

Der traumhaft schöne Saal liegt nur 5 Gehminuten von Votivkirche und Innenstadt entfernt.

Tickets:
Innerhalb der gebuchten Kategorie sind die Sitzplätze frei wählbar.

Schreiben Sie uns direkt ein E-Mail unter info@belcantoarts.at oder kaufen Sie ihr Ticket via Link bei einem unserer Ticket-Partner!

Informationen für Menschen mit Behinderungen:

Barrierefrei! Anmeldung bei Ticketkauf erforderlich – nur begrenzte Plätze verfügbar.